Willkommen bei unserem großen Solarleuchten Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Solarleuchten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Solarleuchte zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Solarleuchte kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Solarleuchten können vielfältig eingesetzt werden. Sie können als Dekoration, als Sicherheitsleuchte oder als Wegleuchte genutzt werden.
  • In der Regel unterscheidet man zwischen Solarleuchten zum Hängen, zum Stecken oder zum Stellen.
  • Solarleuchten sind sehr witterungsbeständig, sodass sie problemlos im Garten überwintern können. Für zusätzliche Energie kann dann ein USB-Ladeanschluss sorgen.

Solarleuchte Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Sicherheitssolarleuchte

Die Solarleuchte von HETP bewegt sich in der niedrigen bis mittleren Preiskategorie und sticht durch ihre super helle Leuchtkraft heraus.

Mit einem Radius von 180 Grad erreicht die Sicherheitsleuchte selbst den kleinsten Winkel. Durch den integrierten Bewegungsmelder wird zudem keine Energie verschwendet, wenn sie nicht gebraucht wird.

Die Solarleuchte verfügt außerdem über drei unterschiedliche Lichtstärken, was es Kunden ermöglicht, das Licht unterschiedlich einzustellen.

Die beste Solarleuchte zum Hinstellen

Die Solarleuchte von Sonnenglas bewegt sich in der mittleren Preisklasse. Es kann zudem zwischen der Mini und Classic Variante gewählt werden.

Die Solarleuchte besitzt eine Leuchtkraft von 12 Stunden und kann zusätzlich mit einem USB-Ladekabel aufgeladen werden, um immer ausreichend Energie sicherzustellen.

Der Innenraum der Solarleuchte bietet zusätzlich Platz für Dekoration, was auch ehemalige Käufer sehr schätzen. Das Licht der Solarleuchte schaltet sich zudem automatisch ab, sobald ein bestimmter Grenzwert im Akku erreicht ist.

Die beste Solarleuchte als Wegbeleuchtung

Die Xddias Solarleuchte kommt in einem 6er Pack und befindet sich ebenfalls in der mittleren Preisklasse.  Die Solarleuchten sind sehr leicht im Boden zu befestigen, da sie nur an einem Stab in den Boden gesteckt werden.

Die Leuchten besitzen eine Leuchtdauer von rund 8 Stunden und schalten sich bei Morgengrauen automatisch ab.

Neben ihrer Funktionalität machen die Solarleuchten auch dekorativ etwas her. Das Licht scheint eher gedämmt, welches für eine gemütliche Atmosphäre sorgt und für die Wegbeleuchtung völlig ausreicht.

Die Solarleuchte mit dem ausgefallensten Design

Die Solarleuchte von Coziselect überzeugt durch ihre wunderschöne Kugelform, die bei Bedarf aber auch als Kieselform gewählt werden kann.

Preislich bewegt sich die Solarleuchte ebenfalls in der mittleren Preisklasse. Die Leuchte besitzt die Fähigkeit, sich selbst bei bewölktem Wetter aufzuladen und bei genügend Tageslicht von alleine abzuschalten.

Käufer lieben an der Solarleuchte besonders, dass sie in der Lage ist, in neun verschiedenen Farben zu strahlen. Das sorgt für eine wunderbare Stimmung im Garten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Solarleuchte kaufst

Eignet sich eine Solarleuchte für mich?

Eine Solarleuchte eignet sich für jeden, der den Außenbereich seines Hauses ein wenig aufpeppen möchte.

Solarleuchten halten in der Regel allen Wetterlagen stand. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Solarleuchte sicher an einer Wand oder im Boden befestigt ist. (Bildquelle: pixabay. com / analogicus)

Eine Solarleuchte kann verschiedene Zwecke für dich erfüllen. Zuallererst ist es aber wichtig, dass du einen Außenbereich besitzt, in dem du die Solarleuchte platzieren kannst.

Solarleuchten leben von der Sonnenenergie und sind auf Sonnenlicht ausgelegt.

Eine Solarleuchte kann sich wunderbar für rein dekorative Zwecke eignen. Sie verleiht deinem Garten oder deinem Eingangsbereich einen unglaublich gemütlichen Flair und lädt zur Entspannung ein.

Das Licht einer einzelnen Solarleuchte ist oft nicht besonders  hell. Für eine gute Beleuchtung empfehlen wir dir daher mehrere Solarleuchten.

Des weiteren eignet sich eine Solarleuchte auch für die funktionellen Absichten. Sie kann daher als Wegbeleuchtung eingesetzt werden oder zur allgemeinen Beleuchtung genutzt werden.

Wie funktioniert eine Solarleuchte?

Eine Solarleuchte benötigt keinen Strom und benötigt als Antriebskraft einzig und allein Sonnenlicht.

Eine Solarleuchte erzeugt in kleinen Mengen Strom. Trifft Sonnenlicht auf die oberen Solarzellen, so werden dadurch Elektronen freigesetzt, die wiederum für die Erzeugung von Strom verantwortlich sind.

Solarleuchten sind eine besonders umweltfreundliche Variante. Sie benötigen keinen Strom, sondern machen sich das Sonnenlicht zu Nutzen. Mit einem eingebauten Akku wird diese Energie gespeichert, bis sie benötigt wird. (Bildquelle: pixabay.com / Alexas_Fotos)

Diese Reaktionskette findet solange statt, wie das Sonnenlicht auf die Solarzellen trifft. Solarenergie ist daher im Allgemeinen besonders effizient und sehr umweltfreundlich.

Solarleuchten sollen in der Regel nur dann leuchten, wenn es dunkel wird. Um daher zu verhindern, dass die neu gewonnene Energie direkt in Licht umgewandelt wird, sind Solarleuchten mit einer Art Speicher ausgestattet.

Dafür besitzen Solarleuchten häufig einen Sensor, der in der Lage ist, die Umgebungshelligkeit zu messen. Sobald diese einen gewissen Wert unterschritten hat, wird die Freisetzung des Lichtes aktiviert.

Was kostet eine Solarleuchte?

Die Preisspanne für eine Solarleuchte liegt in etwa zwischen 10€ und 100€, abhängig davon, wie deine Vorstellungen sind.

Möchtest du eine einfache Solarleuchte zum Stecken und ohne besonderes Design, so kannst du bereits Modelle ab 10€ ergattern. Bist du ein Sparfuchs oder Minimalist, ist das sicher die beste Lösung für dich.

Dementsprechend solltest du mit einem Preis ab 30€ aufwärts rechnen, wenn du dir von deiner Solarleuchte ein bisschen mehr erwartest.

Legst du Wert auf besonders gutes Material, so kannst du mit einem Preis zwischen 60€ und 100€ rechnen.

Produktart Preisspanne
Einfache, minimalistische Solarleuchte 10€ – 30€
Solarleuchten mit schönem Design und höherer Leuchtkraft 30€ – 60€
Solarleuchten aus besonders guten Material 60€ – 100€

Wo kann ich eine Solarleuchte kaufen?

Solarleuchten kannst du ganz bequem Online bestellen oder du fährst in den nächsten Baumarkt oder das nächste Gartengeschäft. Eine kleine Auswahl von bekannten Märkten findest du hier:

  • OBI
  • Hornbach
  • Toom

Zu beliebten Onlineshops, bei denen du Solarleuchten erwerben kannst, gehören unter anderem:

  • solarversand.de
  • bauhaus.info
  • amazon.de
  • ebay.de

Welche Alternativen gibt es zur Solarleuchte?

Wenn eine Solarleuchte, aus welchen Gründen auch immer, doch nichts für dich sein sollte, gibt es wunderbare Alternativen. Im folgenden Abschnitt siehst du eine grobe Übersicht.

Leuchte mit Bewegungsmelder

Der Umweltfaktor wird für viele immer wichtiger.

Eine Leuchte mit Bewegungsmelder läuft zwar über Strom, allerdings leuchtet sie nicht die ganze Nacht durch, sondern wirklich nur dann, wenn eine Person sich ihr nähert. So wird um einiges weniger Strom verbraucht.

Fackel

Eine Fackel ist eine wunderbare Dekovariante, genau wie die Solarleuchte. Hierbei wird ebenfalls kein Strom verbraucht und sie zaubert ein wunderbar angenehmes Licht.

Entscheidung: Welche Arten von Solarleuchten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Möchtest du dir eine Solarleuchte anschaffen, so kannst du grundsätzlich zwischen drei Arten von Solarleuchten unterscheiden:

  • Solarleuchte zum Aufhängen
  • Solarleuchte zum Hinstellen
  • Solarleuchte zum Stecken

Um dir die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, soll dir der folgende Abschnitt helfen.

Was zeichnet eine Solarleuchte zum Aufhängen aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Solarleuchte zum Aufhängen wird dir grundsätzlich nie im Weg sein und ist daher extrem platzsparend. Sie bietet kein Stolperhindernis oder nimmt Platz auf dem Gartentisch in Anspruch.

Je nachdem, wie sich die Solarleuchte aufhängen lässt, kann sie zum echten Hingucker werden. Es gibt Modelle, die sich auch in Bäumen aufhängen lassen, ohne Schrauben oder Ähnliches zu benutzen.

Die Solarleuchte zum Aufhängen kann bei starken Stürmen aber auch leicht außer Kontrolle geraten. Wenn sie lose an einem Gegenstand baumelt, läuft sie Gefahr, durch starken Wind auf dem Boden zu landen.

Vorteile
  • Platzsparer
  • Hingucker
Nachteile
  • Kann bei starkem Sturm auf den Boden fallen
  • Kann eventuell nicht genügend Licht abbekommen

Es kann außerdem passieren, dass die Leuchte nicht genug Sonnenlicht abbekommt. Ist sie unter oder an etwas befestigt, das viel Schatten wirft, kann es durchaus sein, dass die Solarleuchte am Abend nicht ganz so stark und lange leuchtet.

Was zeichnet eine Solarleuchte zum Hinstellen aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die Solarleuchte zum Hinstellen kann willkürlich platziert werden. So kann sie immer deiner Nähe stehen, ohne jedoch Platz wegzunehmen. Das sorgt für gemütliche Stimmung.

Dadurch, dass die Solarleuchte zum Hinstellen keinen festen Platz hat, kann sie auch immer so positioniert werden, dass sie genügend Sonnenlicht abbekommt, um dann am Abend hell zu leuchten.

Sie kann außerdem bei Unwetter einfach ins Haus geholt werden, ohne, dass sie von einer Wand oder ähnlichem abmontiert werden muss.

Vorteile
  • Kann willkürlich platziert werden
  • Kann leicht ins Haus geholt werden
Nachteile
  • Kann schnell umkippen, wenn sie keinen festen Stand hat

Du solltest allerdings immer darauf achten, dass die Solarleuchte einen sicheren und festen Stand hat. Wenn sie bei einem unerwarteten Sturm doch draußen stehen sollte, kann sie sonst auch schnell umkippen.

Was zeichnet eine Solarleuchte zum Stecken aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Solarleuchte zum Stecken kann in der Regel nur auf der Wiese befestigt werden. Sie dient daher oft als Dekostück zwischen Pflanzen oder aber als Wegbeleuchtung.

Bei der Anbringung der Solarleuchte wird kein zusätzliches Material oder Werkzeug benötigt. Dadurch, dass sie in den Boden gesteckt wird, ist der Vorgang innerhalb von Sekunden abgeschlossen.

Dadurch, dass sie in den Boden gesteckt wird, können ihr auch Unwetter in der Regel nichts anhaben. Durch den Stab erhält sie enorme Stabilität und ist fest mit dem Boden verankert. Der Stab fungiert hier ähnlich wie die Wurzeln einer Pflanze.

Vorteile
  • Leichte Anbringung
  • Wetterfest
  • Schönes Dekostück
Nachteile
  • Keine starke Leuchtkraft
  • Kann nur auf Rasen befestigt werden

Dadurch, dass Solarleuchten zum Stecken oft als Wegbeleuchtung oder reine Dekoration genutzt werden, ist die Leuchtkraft der Leuchten nicht allzu stark. Dennoch reicht sie aus, um Orientierung zu schaffen.

Solarleuchten zum Stecken eignen sich zudem auch nur, sofern man einen Rasen zur Verfügung hat. Schlussfolgernd lassen sie sich nicht auf Pflastern oder sonstigem festen Untergrund platzieren.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Solarleuchten vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, welche Kriterien du in deine Entscheidung, eineSolarleuchte zu kaufen, mit einfließen lassen kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Solarleuchten miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Sicherheit
  • Größe
  • Wegbeleuchtung
  • Spotlights
  • Gemütlichkeit
  • Überwinterung

In den kommenden Abschnitten erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Sicherheit

Ist die Sicherheit der wichtigste Aspekt für dich, dann solltest du unbedingt darauf achten, dass die Solarleuchte hell genug leuchtet.

Die Aufgaben dieser Solarleuchte  werden in der Regel sein, Eingangsbereiche hell genug auszuleuchten oder an weniger ausgeleuchteten Stellen allgemein Licht ins Dunkle zu bringen.

Praktisch sind hier auch immer integrierte Bewegungsmelder. So wird das ganze Licht nicht auf einmal verbraucht, sondern kommt nur zum Einsatz, wenn sich eine Person in der Nähe der Solarleuchte befindet.

Es ist bekannt, dass Einbrecher sich durch ein plötzlich auftretendes Licht abgeschreckt fühlen. Eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder kann daher sogar vorbeugend wirken.

Wegbeleuchtung

Soll die Solarleuchte hauptsächlich zur Wegbeleuchtung eingesetzt werden, so muss die Leuchte nicht allzu hell scheinen, da sie hauptsächlich als Orientierung dienen.

Sie eignen sich außerdem auch sehr schön dazu, den Garten oder andere Bereiche visuell einzurahmen.

Bekommt die Solarleuchte mal nicht ganz so viel Sonnenlicht ab, besteht immer noch die Möglichkeit, über ein USB-Ladeanschluss den Akku der Leuchte aufzuladen. So strahlt die Solarleuchte weiter. (Bildquelle: ipixabay.com / Hans)

Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sich die Leuchte fest in den Boden verankern lässt und dort auch ohne weitere Probleme verweilen kann.

Sollte der Akku einmal zu schnell wieder leer sein, empfiehlt sich a0ußerdem, einen integrierten USB Ladeanschluss beim Kauf sicherzustellen.

Spotlights

Solarleuchten, die als Spotlights benutzt werden, sind den Sicherheitsleuchten oft sehr ähnlich.

Der Zweck eines Spotlights besteht darin, Objekte gezielt anzuleuchten und in Szene zu setzen. Dafür eignet sich besonders starkes und grelles Licht sehr gut, genau wie bei der Sicherheitsleuchte.

Das Objekt kann wahlweise vom Boden aus angestrahlt werden oder von oben. Daher gibt es die Spotlights in unterschiedlichen Ausführungen, etwa zum Stecken oder zum Aufhängen.

Gemütlichkeit

Steht die Gemütlichkeit im Vordergrund, so möchtest du hier wahrscheinlich auf grelles und starkes Licht verzichten. Daher kommen hier eher Solarleuchten mit geringere Leuchtkraft in Frage, um den gewissen Flair zu verleihen.

Diese können gestellt, gesteckt oder aufgehangen werden. Es gibt außerdem Solarleuchten, bei denen die Intensität des Lichtes wechselt oder spezielle beruhigende Lichteffekte auftreten. Für den Gemütlichkeitsfaktor ein ganz besonderes Highlight!

Überwinterung

Möchtest du die Solarleuchte im Garten überwintern lassen, solltest auch hier unbedingt darauf achten, dass sie einen USB-Ladeanschluss besitzt. Im Winter bekommen Solarleuchten oftmals nicht genug Sonnenlicht, um am Abend zu strahlen.

0Mit dem USB-Anschluss kannst du den Akku der Solarleuchte trotzdem aufladen und von dem schönen Licht profitieren.

Solltest du deine Solarleuchte nicht im Garten überwintern lassen wollen, kannst du sie auch bequem an einem trockenen Ort lagern.

Da die Solarleuchten oft frei beweglich sind oder sich sehr leicht abmontieren lassen, besteht hier keine Einschränkung.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Solarleuchte

Solarleuchte schmutzig – so reinigst du sie richtig

Lässt die Leuchtkraft deiner Solarleuchte nach, so muss das nicht immer am Akku oder zu geringem Sonnenlicht liegen. Oft sind die Solarleuchten einfach nur schmutzig und lassen das Licht dadurch am Abend nicht mehr so hell scheinen.

Um das schnell zu ändern, haben wir hier ein paar nützliche Tipps:

  • Die Solarleuchten sind oft von innen vermoost. Hier hilft ein feuchter Lappen und ein leichtes Reinigungsmittel. Dafür schraubst du einfach den Deckel ab und reinigst die Leuchte von innen.
  • Auch die Solarzellen sollten feucht abgewischt werden, um den überschüssigen Schmutz sanft zu entfernen. Achte hier unbedingt darauf, nicht zu grob vorzugehen, um die Solarzellen nicht zu beschädigen.

Du wirst kaum glauben, wie hell deine Solarleuchte nach einer schnellen Reinigunsgaktion wieder leuchten wird!

Wie kann man eine Solarleuchte selbst bauen?

Natürlich kannst du auch kreativ werden und deine eigene Solarleuchte ganz einfach selber bauen.

Nachfolgend findest du eine kurze Zusammenfassung von dem Material, welches du für den Bau deiner Solarleuchte benötigst:

  • Einwegglas
  • Solarleuchte
  • Ein Klotz einer Holzpalette
  • Eine Platte einer Holzpalette
  • Akkubohrschrauber
  • Vier kleine Schrauben
  • Stichsäge

Und so gehst du beim Bau der Solarlampe vor:

  1. Die Solarlampe auf das Holzbrett legen und die gewünschte Breite einzeichnen. Außerdem auch die Solarleuchte einmal mit dem Bleistift umranden.
  2. Die Umrandung der Solarzelle dann mit der Stichsäge ausschneiden und anschließend abschleifen.
  3. Nun legst du die Solarleuchte auf den Deckel des Einwegglases und markierst die Stelle, wo die Solarzelle später sitzen soll. Anschließend schneidest du diesen Bereich aus dem Deckel aus.
  4. Anschließend wird der ausgeschnittene Deckel an das ausgesägte Loch im Holzbrett befestigt. Das Glas kann nun wieder an den Deckel geschraubt werden und die Solarzelle in dem ausgesägten Loch platziert werden.
  5. Zum Schluss werden die Seitenteile der Vorrichtung ausgemessen und an dem Holzklotz befestigt.
  6. Fertig ist deine Solarleuchte!

(Quelle: https://wendyswohnzimmer.de/solarlampe-selber-bauen/)

Zur Veranschaulichung haben wir dir das nachfolgende Video mit eingefügt, welches auf die Beschreibung ausgelegt ist:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.wz.de/ratgeber/haus-und-garten/solarleuchten-angenehmes-licht-fuer-laue-naechte_aid-27116187

[2] https://www.focus.de/wissen/videos/licht-fuer-drei-milliarden-menschen-solarlampe-speichert-drei-monate-energie_vid_35323.html

[3] https://www.dw.com/de/licht-aus-der-plastikflasche-solarenergie-f%C3%BCr-die-kalunga-in-brasilien/a-47796525

Bildquelle: 123rf.com / grigory_bruev

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von GARTENBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Bewerte diesen Artikel


37 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
5 37