Rösle Grill

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Kaum kommen im Frühling die ersten Sonnenstrahlen heraus, fängt das Grillerherz an wieder aufzublühen. Die Traditionsmarke Rösle gibt alles, um dieses Grillerherz noch höher schlagen zu lassen. Mit seiner Vielfalt an hochwertigen Grillgeräten kommt jeder voll und ganz auf seine Kosten. Egal ob ein preisgünstiger Holzkohle-Kugelgrill, ein einfach bedienbarer Gasgrill oder ein innovativer Pelletgrill, in Rösles Sortiment findest du Modelle jeder Art.

In unserem Rösle Grill Test 2020 wollen wir dir die verschiedenen Arten von Rösle Grills vorstellen und dir die jeweiligen Vorteile und Nachteile aufzeigen. Außerdem erhältst du wichtige Informationen darüber, auf welche Kriterien du beim Kauf eines Rösle Grills achten solltest. Unser Testartikel soll dir dabei helfen, den für dich geeignetsten Rösle Grill zu finden und dir die Kaufentscheidung etwas erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Traditionsmarke Rösle steht für Nachhaltigkeit, Funktionalität und Qualität. Diese Leitwerte spiegeln sich in all ihren Produkten wider.
  • Rösle bietet eine Vielfalt an Modellen an. In Rösles Sortiment findest du sowohl Holzkohle-Kugelgrills, wie auch Gasgrills oder Pelletgrills.
  • Rösle Grills eignen sich für Grill-Einsteiger genauso wie für echte Grill-Profis. Durch die einfache und praktische Funktionsweise der Rösle Grills, geht das Grillen besonders leicht von der Hand.

Rösle Grill Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Rösle Holzkohle-Kugelgrill

Dieser Holzkohlegrill der SPORT Serie ist einer der beliebtesten Grills von Rösle. Er besitzt einen großzügigen Asche-Auffangbehälter, was ein sauberes und staubfreies Arbeiten ermöglicht. Die schwarze Grillkugel ist aus emailliertem Stahl und besonders robust.

Die Grillfläche hat einen Durchmesser von 50 cm. Der Grillrost besteht aus Edelstahl und kann beliebig gewendet werden. Mit einem Gewicht von nur 19 kg eignet sich dieser Grill perfekt für den Transport zu Freunden oder für einen Ausflug zum See.

Wenn du nach einem eher günstigen Holzkohlegrill von Rösle suchst, meist nur für dich und deine Familie grillst und vorhast deinen Grill öfter mal woanders hin mitnehmen,  ist dieses Modell genau das richtige für dich.

Der beste Rösle Gasgrill

Die schwarze Grillstation der Rösle Videro Reihe hat eine große Grillfläche von 70×45 cm. Die Gesamtleistung der Hauptbrenner beträgt 14kW. Hinzu kommt noch ein Seitenbrenner mit 3kW und eine extra heiße Primezone mit 3,5kW im linken Seitentisch.

Dadurch können viele verschiedene Speisen gleichzeitig zubereitet werden. Leuchtende Drehknöpfe sorgen dafür, dass du auch in späten Abendstunden die Orientierung nicht verlierst. Ein gusseiserner Grillrost und eine passende Abdeckhaube sind im Preis inbegriffen.

Solltest du dich für einen Rösle Gasgrill mit viel Grillfläche entscheiden, ist dieses Modell  sicherlich mit die beste Wahl für dich.

Der beste Rösle Pelletgrill

Dieser Rösle Pelletgrill kann sowohl als Hochtemperaturgrill, wie auch als BBQ-Smoker oder als Konvektionsofen verwendet werden. Mit einer Grillfläche von >etwa 3.631 cm², welche separat bis zu 5.388 cm²  erweitert werden kann, sorgt dieser Pelletgrill für ein genussvolles Grillerlebnis für große Runden.

Per Knopfdruck wird das Gerät gestartet und kann Temperaturen zwischen 80 °C und 344 °C erzielen. Dieser Pelletgrill beherrscht jede Garmethode und wird durch die intelligente Temperaturkontrolle ITC ständig perfekt gesteuert.

Du bist auf der Suche nach einem Gerät, welches die Vorteile eines Gasgrills mit dem rauchigen Geschmack des Holzkohzlegrills verbindet? Dann ist dieser Pelletgrill von Rösle perfekt für dich!

Kauf- und Bewertungskriterien von Rösle Griller

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Rösle Grills entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Grills von Rösle miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den folgenden Absätzen erfährst du, worauf es bei den einzelnen Aspekten ankommt.

Anzahl der Brenner

Die Anzahl der Brenner ist ein Kriterium, welches man beim Kauf eines Gasgrills im Auge behalten sollte. Rösle bietet Gasgrills mit 2,3,4 oder 6 Hauptbrennern an. Diese können einzeln reguliert werden und somit unterschiedliche Temperaturzonen erzeugen.

Je mehr Brenner, desto vielseitiger die Nutzung

Je mehr Brenner dein Grill besitzt, desto vielseitiger können die einzelnen Zonen genutzt werden. So kannst du beispielsweise eine Zone für extra kross Angebratenes, eine Zone für sanft Gegartes und eine Warmhaltezone einrichten.

Es besteht auch die Möglichkeit nicht jedes Mal alle Brenner in Betrieb zu nehmen. Wenn du nur sehr wenig Grillgut zubereiten möchtest, reicht es, wenn du nur einen oder zwei Brenner verwendest.

Brennerleistung

Auch die Brennerleistung ist im Bereich der Gasgrills ein wichtiger Aspekt, da diese angibt, wie hoch die Leistung ist, mit der deine Speisen gegrillt werden.

Wenn du häufig für viele Personen grillst und somit viel Grillgut auf deinem Grill brutzelt, solltest du auf ein Modell mit viel Leistung zurückgreifen. Grillst du meist nur für wenige Personen, reichen leistungsschwächere Grill vollkommen aus.

Die Leistung der Hauptbrenner liegt bei den verschiedenen Modellen von Rösle meist zwischen 7,0 kW und 21,2 kW und bei den Seitenbrennern zwischen 3,0 kW und 6,5 kW.

Grundsätzlich kann man sagen: Je größer die Grillfläche, desto mehr Leistung brauchen die Brenner um das Essen zu grillen.

Maße

Die Maße deines Grills spielen besonders dann eine Rolle, wenn dir nur begrenzter Platz zur Verfügung steht. Vor dem Kauf solltest du unbedingt überprüfen, wie viel groß dein Grill maximal sein darf.

Die Holzkohlegrills sind die mit Abstand platzsparendste Variante unter den Rösle Grills. Die Gasstationen und Pelletgrills nehmen wesentlich mehr Platz ein. Wenn die Größe des Grills eine Rolle für dich spielt, vergleiche die Maße der verschiedenen Modelle anhand der Herstellerangaben miteinander.

Gewicht

Auch das Gewicht kann ein wichtiges Kriterium sein. Insbesondere, wenn du deinen Grill häufig transportieren möchtest. Die meisten Modelle können zwar mithilfe der integrierten Rollen geschoben werden, bei sehr unebenen Böden oder Treppen, wirst du allerdings nicht ums Heben herumkommen.

Wenn du vorhast deinen Grill öfter von A nach B zu bringen, achte auf die Gewichtsangaben, um ein mühsames Schleppen im Rahmen zu halten. Hat deine Grillstation allerdings einen festen Platz, ist das Gewicht eher unwichtig.

Grillfläche

Im Bereich der Holzkohlegrills bietet Rösle drei verschiedene Varianten an. Den Holzkohle-Kugelgrill AIR, BELLY und SPORT. Alle drei Varianten gibt es mit einer Grillfläche von entweder 50 cm oder 60 cm Durchmesser. Eine Nebengrillfläche gibt es bei den Holzkohlegrills nicht.

Rösle Grill-2

Je nachdem, für wie viele Personen du grillen möchtest, muss die Grillfläche entsprechend groß sein. Bei Rösle können selbst die kleinsten Modelle den Hunger von mindestens 4 Personen stillen.
(Bildquelle: unsplash.com / Sandie Clarke)

Bei den Gasstationen von Rösle gibt es ebenfalls drei verschiedene Modellserien. Die Modelle der Serie Magnum kannst du mit einer Hauptgrillfläche von 62×48 cm oder mit 78×48 cm erwerben. Die Vision-Reihe bietet Modelle mit einer etwas größeren Hauptgrillfläche von 65×48 cm und 80×48 cm an. Bei der Serie Videro beträgt die Hauptgrillfläche zwischen 58×45 cm und 92,5×45 cm. Hier hast du die größte Auswahl an verschiedenen Modellen.

Je mehr Personen du begrillen möchtest, desto größer sollte deine Grillfläche sein.

Material des Grillrostes

Der Grillrost aller Rösle BBQ-Gasstationen ist aus Gusseisen gefertigt. Die Holzkohle- und Pelletgrills von Rösle werden meist mit einem Edelstahlrost geliefert. Wenn dir im Nachhinein auffällt, dass du lieber ein Gusseisenrost auf deinem Holzkohlegrill verwenden möchtest, ist das kein Problem. Bei Rösle kannst du dir solch ein Rost ganz einfach im Nachhinein dazu kaufen.

Welche Vorteile beziehungsweise Nachteile Grillrosts aus Gusseisen oder Edelstahl mitsichbringen, soll dir folgende Tabelle aufzeigen:

Material Vorteile Nachteile
Edelstahl
  • Einfache Reinigung und Pflege
  • Besonders robust gegenüber abrupten Temperaturwechseln
  • Rostfrei
  • Teurer
  • Hitzespeicherung etwas schlechter
Gusseisen
  • Besonders gute Hitzespeicherung
  • Streifenmuster (Branding) gelingt am besten
  • Preisgünstiger
  • Empfindlicher
  • Sehr schwer
  • Zeitaufwändigere Reinigung und Pflege

Edelstahlroste haben den Vorteil, dass sie besonders einfach zu reinigen und pflegen sind. Außerdem ist ein Edelstahlrost besonders robust gegenüber abrupten Temperaturwechseln und kann nicht rosten. Edelstahlroste sind allerdings meist etwas teurer. Auch ein schönes Branding bekommst du mit Edelstahlrosten meist nicht so gut hin.

Vorteil von preisgünstigeren Gusseisenrosten ist es, dass diese die Hitze besonders gut speichern und lange an das Grillgut abgeben. Außerdem gelingt dir das tolle Streifenmuster an deinem Fleisch am besten mit Gusseisenrosten. Gusseisenroste sind allerdings empfindlicher und schwerer als Edelstahlroste. Auch die Reinigung und Pflege sind etwas zeitaufwändiger.

Entscheidung: Welche Arten von Rösle Grills gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen Grill von Rösle anschaffen möchtest, kannst du zwischen drei Alternativen entscheiden, welche sich in ihrer Bauweise voneinander unterscheiden:

  • Gasgrill
  • Holzkohlegrill
  • Pelletgrill

Jeder Grilltyp bringt jeweils Vorteile und Nachteile mit sich. Je nachdem wie häufig und für wie viele Personen du grillen möchtest, eignet sich eine andere Art für dich. Folgender Abschnitt soll dir dabei helfen herauszufinden, welcher Rösle Grill sich am besten für dich eignet.

Was zeichnet einen Gasgrill von Rösle aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein absoluter Vorteil eines Gasgrills von Rösle ist die schnelle Zündung. Somit muss der Grill nicht wie bei dem Holzkohlegrill lange vorheizen, um die nötige Hitze zu entwickeln.

Außerdem entwickelt sich die Hitze gleichmäßig, was vorteilhaft ist. Je nachdem wie viele Brenner der Grill besitzt, können verschiedene Bereiche des Grills auch unterschiedlich erhitzt und perfekt auf das Grillgut abgestimmt werden.

Ein weiterer Vorteil des Rösle Gasgrills ist, dass dieser sehr geräumig ist. Die große Grillfläche lädt zum Grillen für größere Runden ein und der großzügige Stauraum sorgt dafür, dass das passende Grillwerkzeug stets an seinem Platz aufbewahrt wird.

Da viele Personen lediglich einen Balkon besitzen, auf welchen das Grillen mit Holzkohle nicht erlaubt ist, eignet sich ein Gasgrill gerade für diese Personengruppe, da keine Rauchentwicklung zustande kommt.

Vorteile
  • Schnelle Zündung
  • Gleichmäßige Hitzeentwicklung
  • Variable Temperatureinstellung der jeweiligen Brenner
  • Sehr geräumig (Grillfläche und Stauraum)
  • Keine Rauchentwicklung
Nachteile
  • Beansprucht viel Platz
  • Wiegt viel
  • Kein Holzfeuer-Geschmack

Vor dem Kauf eines Gasgrills solltest du allerdings überprüfen, ob ausreichend Platz auf deinem Balkon oder in deinem Garten vorhanden ist. Die gasbetriebenen Grillstationen von Rösle beanspruchen nämlich deutlich mehr Platz als die Holzkohle-Kugelgrills.

Auch das Gewicht stellt einen Nachteil gegenüber den Holzkohlegrills dar. Man kann diese zwar gut verschieben, da sie auf Rollen stehen, allerdings eignen sich Gasgrills nicht so gut für den Transport, da sie sehr schwer zu heben sind.

Ein für viele ausschlaggebendes Kriterium, was gegen den Kauf eines Gasgrills spricht, ist, dass diese Variante kein Holzfeuer-Aroma erzeugt. Darf bei dir der Holzfeuer-Geschmack auf einem saftigen Steak nicht fehlen, solltest du lieber zu einem Holzkohle- oder Pelletgrill greifen.

Was zeichnet einen Holzkohlegrill von Rösle aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der wohl wichtigste Punkt bei einem Holzkohlegrill ist der legendäre Holzfeuer-Geschmack. Das würzige Raucharoma verleiht jedem Stück Fleisch eine einzigartige Note.

Neben dem Geschmack ist natürlich auch der Preis für viele Käufer entscheidend. Ein Holzkohlegrill ist die günstigste Variante, die du bei Rösle erwerben kannst.

Auch vom Platz her kannst du mit einem Holzkohlegrill am meisten sparen. Ein Kugelgrill von Rösle ist deutlich kleiner als ein Gas- oder Pelletgrill und eignet sich somit besonders für Personen, denen nur wenig Platz zur Verfügung steht.

Durch Rollen, seine Größe und geringem Gewicht kann der Holzkohlegrill einfach verschoben und transportiert werden. Solltest du also vorhaben deinen Grill zu Freunden oder in den Urlaub mitzunehmen, ist ein Holzkohlegrill am besten geeignet.

Vorteile
  • Holzfeuer-Geschmack
  • Am günstigsten
  • Platzsparend
  • Sehr einfach zu verschieben und transportieren
Nachteile
  • Grill muss erst vorheizen
  • Kleinere Grillfläche
  • Keine exakte Temperatursteuerung möglich
  • Rauchentwicklung

Ein Nachteil von Holzkohlegrills ist, dass die Kohle erst vorgeheizt werden muss, bevor du mit dem Grillen starten kannst. Das kann ziemlich lange dauern und du kannst somit nur Grillen, wenn du ausreichend Zeit einplanst.

Außerdem ist die Grillfläche deutlich kleiner als bei einem Gas- oder Pelletgrill. Wenn du größere Grillrunden planst, solltest du entweder entsprechend viel Zeit haben, um das Grillgut nacheinander zu grillen, oder du legst dir einen anderen Grill mit größerer Fläche zu.

Eine exakte Temperatursteuerung ist bei einem Holzkohlegrill leider nicht möglich, da die Glut des Feuers nur bedingt beeinflusst werden kann.

Auch die Rauchentwicklung kann für einige Personen eher lästig sein. Dieser Punkt sollte beim Kauf eines Holzkohlegrills bedacht werden.

Was zeichnet einen Pelletgrill von Rösle aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Besondere an einem Pelletgrill ist, dass dieser die einfache Handhabung eines Gasgrills mit dem Holzfeuer-Aroma des Holzkohlegrills kombiniert.

Der Pelletgrill kann Temperaturen von etwa 80 °C bis 340 °C erzielen. Somit eignet sich ein Pelletgrill für kurzes krossen Anbraten genauso wie für langes, sanftes Garen.

Der Garprozess kann durch die ständige Überprüfung der Kerntemperatur perfekt gesteuert werden. Dein Grillgut kann somit auf das Grad genau gegart werden.

Vorteile
  • Kombiniert die einfache Handhabung des Gasgrills mit dem Holzfeuer-Geschmack des Holzkohlegrills
  • Sehr großes Temperaturspektrum
  • Perfekte Steuerung des Garprozesses
Nachteile
  • Sehr teuer
  • Nicht für den gelegentlichen Gebrauch geeignet
  • Braucht sehr viel Platz
  • Wiegt sehr viel

Der Pelletgrill von Rösle stellt die mit Abstand teuerste Variante dar. Der hohe Preis schreckt trotz der vielen Vorteile eines Pelletgrills viele Personen vor dem Kauf ab. Mit einem Anfangspreis von etwa 3.300 Euro schont ein Pelletgrill von Rösle nämlich nicht gerade deinen Geldbeutel.

Weißt du bereits vor dem Kauf, dass du deinen Grill nur gelegentlich benutzen möchtest, lohnt sich eine so teure Anschaffung vermutlich eher weniger für dich.

Außerdem sollte dir bewusst sein, dass ein Pelletgrill sehr viel Platz beansprucht. Solltest du nur wenig Platz übrig haben, eignet sich ein Holzkohlegrill besser für dich.

Das sehr hohe Gewicht des Pelletgrills kann beim Transport eine Hürde darstellen, wodurch er sich nicht besonders gut als mobile Gerätschaft anbietet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Grill von Rösle kaufst

In den folgenden Absätzen gehen wir auf häufig gestellte Fragen zum Thema Rösle Grill ein.

Was unterscheidet ein Rösle Grill von anderen Herstellern?

Das Besondere an den Grills von Rösle ist, dass die Marke Rösle all ihre Produkte der Natur zuliebe nachhaltig produziert. Dabei wird die Qualität jedoch keineswegs vernachlässigt. Bis ins kleinste Detaill werden alle Einzelteile auf dem höchsten Niveau produziert, um das Grillvergnügen möglichst langlebig zu gestalten.

Funktionalität steht bei Rösle im Vordergrund

Damit das Grillen keine Mühe, sondern Spaß macht, steht die Funktionalität bei Rösle immer im Vordergrund. Durch innovative Ideen, werden sowohl die Grillgeräte, wie auch das Grillzubehör stetig weiterentwickelt und verbessert.

Der Holzkohlegrill von Rösle hebt sich beispielsweise durch seine sehr durchdachte Bauweise von anderen Herstellern ab. Ein lästiges Abnehmen und Ablegen des Deckels ist durch ein integriertes Deckelscharnier, welches das problemlose Auf- und Zuklappen des Deckels ermöglicht, nicht notwendig.

Im Bereich der Gasgrills ist vor allem der Sichtbereich im Deckel ein vorteilhafter Aspekt gegenüber anderen Herstellern. Die Glasscheibe ermöglicht es dir, das Grillfleisch stets im Blick zu behalten, ohne den Deckel öffnen zu müssen.

Wo kann ich einen Grill von Rösle kaufen?

Einen Grill von Rösle kannst du entweder in einem der Rösle Shops im Allgäu oder in Ochtrup kaufen oder bei diversen Onlineshops erwerben. Unseren Recherchen zufolge werden über folgende Onlineshops die meisten Rösle Grills verkauft:

  • roesle.com
  • grillfuerst.de
  • idealo.de
  • obi.de
  • raiffeisenmarkt.de
  • dehner.de
  • amazon.de

Neben den Möglichkeiten des Kaufes in einem der Rösle Shops oder Online, kannst du ausgewählte Modelle auch bei TOOM kaufen. Rösle hat nämlich einen Kooperationsvertrag mit diesem Baumarkt, wodurch spezielle Modelle nur dort erhältlich sind.

Wie viel kostet ein Grill von Rösle?

Die Preisspanne von Rösle Grills ist sehr groß. Je nachdem um welchen Grilltypen und um welches Modell es sich handelt, variiert der Preis sehr stark.

Typ Preisspanne
Holzkohlegrill ca. 140-500 €
Gasgrill ca. 500-1.700 €
Pelletgrill ca. 3.300-7.000 €

Der günstigste Grilltyp ist der Holzkohlegrill. Die Preise eines Holzkohlegrills liegen circa zwischen 140 und 500 Euro.

Gasgrills sind in der Regel etwas teurer, als Holzkohlegrills. Die Preisspanne der Gasgrills von Rösle liegt bei etwa 500 bis 1.700 Euro.

Die mit Abstand teuersten Modelle findest du im Bereich der Pelletgrills. Die ersten Pelletgrills von Rösle erhältst du ab einem stolzen Preis von 3.300 Euro. Je nach Modell kannst du allerdings auch bis zu 7.000 Euro hin blechen.

Egal um welchen Grilltypen oder um welches Modell es sich handelt, ein Vergleich der verschiedenen Anbieter lohnt sich auf jeden Fall.

Welche Lebensmittel kann ich mit einem Rösle Grill zubereiten?

Mit einem Rösle Grill kannst du quasi alle Lebensmittel zubereiten, welche dein Grillerherz begehren. Egal ob Fleisch, Würstchen, Gemüse oder Brot, alles eignet sich perfekt zum Grillen.

Rösle Grill-1

Mit einem Rösle Grill können alle Speisen zubereitet werden, welche für das Grillen geeignet sind. Würstchen, Fleisch oder Gemüsespieße bieten sich hervorragend dafür an.
(Bildquelle: unsplash.com / Evan Wise)

Durch verschiedenstes Rösle Grillzubehör kannst du dein Grillgut um viele schmackhafte Gerichte erweitern.

Je nach Art und Modell fällt die Grillfläche allerdings unterschiedlich groß aus. Mit dem kleinsten Modell bekommst du etwa vier Personen satt, wohingegen du bei anderen Modellen eine ganze Horde hungriger Freunde mit Fleisch und Würstchen versorgen kannst.

Welches Grillzubehör bietet Rösle an?

Rösle bietet eine breite Palette an Grillzubehör an. Neben dem Standardzubehör, wie beispielsweise Grillzangen oder Steakbesteck, ist auch exklusiveres Zubehör erhältlich.

Ein Pizzaset, bestehend aus einem Pizzastein, einem Pizzaschieber und einem Pizzaschneider, lässt deinen Rösle Grill zum modernen Pizzaofen werden, während das Barbecue Burgerset für Abwechslung auf dem Grillrost sorgt. Eine Popcorn-Pfanne liefert dir den perfekten Nachtisch und rundet einen gemütlichen Grillabend ab.

Neben den genannten Grillwerkzeugen und Zubehör hat Rösle noch sehr viel mehr Auswahl zu bieten.

Damit dein Holzkohlegrill die ideale Glut entzündet, kann ein Anzündkamin und die passende Grillkohle erworben werden. Da die Reinigung nach dem Grillen unabdingbar ist, sind auch mehrere Reinigungssprays, Schaber und Bürsten erhältlich.

Welche Alternativen gibt es zu einem Grill von Rösle?

Alternativen zu einem Grill von Rösle sind selbstverständlich Grills von allen anderen Herstellern.

Rösle überzeugt durch Qualität, Nachhaltigkeit und umfangreiches Zubehör

Im Gegensatz zu den Grills von Rösle, sind die von vielen anderen Herstellern häufig nicht so hochwertig und umfangreich ausgestattet. Auch im Thema Nachhaltigkeit können die meisten Hersteller nicht mit Rösle mithalten. Außerdem überzeugt Rösle durch sein umfangreiches Zubehör, welches perfekt auf die eigenen Grills abgestimmt ist.

Der im Vergleich etwas höhere Preis kann durch die Langlebigkeit des Grills aufgewogen werden, da ein qualitativ hochwertiger Grill von Rösle bei guter Pflege ein Leben lang hält.

Seit wann produziert Rösle Grills und wo werden sie hergestellt?

Die Traditionsmarke Rösle stellt seit dem Jahr 2012 Grillgeräte her.

foco

Wusstest du, dass es das Unternehmen Rösle bereits seit 1888 gibt?

In den Anfangsjahren wurden unter dem Namen RÖSLE nur Produkte und Zubehör für Bau und Dachentwässerung gefertigt. Einige Jahre später wurde das Sortiment um Kochgeschirr erweitert. 1985 erfolgte schließlich eine Namenstrennung der Produktlinien. Seither werden Bedachungsartikel unter dem Namen GRÖMO (Gebrüder Rösle Markt Oberdorf) und Kochgeschirr unter dem Namen RÖSLE verkauft.

Die Grillgeräte werden vom Hauptsitz in Marktoberdorf aus entwickelt. Auch das Qualitätsmanagement und der Vertrieb werden von diesem Standort aus gesteuert. Um möglichst preisgünstig produzieren zu können, wird die Produktion der meisten Rösle-Produkte weltweit von Auftragsfertigern, insbesondere im asiatischen Raum, ausgeführt.

Rösle achtet dabei sehr genau darauf, dass die strengen Qualitätsanforderungen an die Produkte stets erfüllt werden.

Wie bediene ich einen Rösle Grill?

Gasgrill

Bevor du die Zündung deines Rösle Gasgrills tätigst, stelle sicher, dass alle Regelschalter auf “OFF” stehen und der Deckel geöffnet ist.

Drehe die Gasflasche auf, drücke den Zündschalter nach innen und drehe ihn langsam gegen den Uhrzeigersinn zur Position “MAX” oder bis du ein Klicken hörst. Anschließend kann der daneben liegende Brenner einfach aufgedreht werden und entzündet sich von selbst. Entzünde so viele Brenner, wie du für deinen Grillvorgang benötigst. Die Seitenbrenner entzündest du auf dieselbe Weise.

Die Temperatur der einzelnen Brenner kannst du während des Grillvorgangs über die jeweiligen Regler steuern.

Holzkohlegrill

Beim Anzünden der Grillkohle ist ein Anzündkamin von Vorteil. Öffne den Zuluftregler komplett und bringe die Kohle im Kamin zum Glühen, bis die oberste Schicht mit Asche bedeckt ist. Schütte die Kohle anschließend in den Grill, verteile sie und lege den Grillrost darauf. Warte nun ein paar Minuten und lege dann dein Grillgut auf den Rost.

foco

Um bei einem Rösle Holzkohlegrill auf die gewünschte Temperatur zu kommen, kannst du mit der Luftzufuhr spielen.

Öffnest du die Luftklappe unter dem Grill, so kann Sauerstoff durch den Grill strömen und deine Kohle wird heißer. Dies erfordert allerdings etwas Übung.

Die Menge und die Qualität der Kohle ist entscheidend. Je mehr Kohle verwendet wird, desto höher ist grundsätzlich die Temperatur im Grill.

Pelletgrill

Die Bedienung des Pelletgrills hängt vom jeweiligen Modell ab. Zuerst musst du dein Gerät an Netzstrom anschließen. Erst dann kannst du deinen Grill anschalten. Wie dies funktioniert und wie du das jeweilige Menü, die gewünschte Funktion oder die Temperatur einstellst, kannst du in der beigefügten Bedienungsanleitung nachlesen.

Muss ich meinen Grillrost einbrennen?

Nein! Da Rösle ausschließlich Grillroste aus Edelstahl oder emaillierte Gusseisenroste verwendet, ist ein Einbrennen nicht notwendig.

Worauf du allerdings achten solltest ist, dass du den Grill vor dem ersten Gebrauch für etwa 30 Minuten auf voller Leistung brennen lässt. Dadurch werden mögliche Fertigungsreste verbrannt.

Welche Garantie gibt es bei Rösle?

Bei den Grillgeräten von Rösle gibt es eine Garantie von bis zu 10 Jahren.

Sollten emaillierte Gehäuseteile wie etwa die Grillkugel, die Brennkammer oder der Deckel durchrosten, hast du darauf eine Garantie von 10 Jahren. Auf Edelstahlgrillroste und alle übrigen Teile gibt es eine Garantie von 2 Jahren.

Um Anspruch auf eine Garantie zu haben, muss sichergestellt sein, dass alle Teile gemäß der Gebrauchsanleitung zusammengebaut und verwendet wurden.

Bewahre für den Fall einer Reklamation unbedingt deinen Kassenbon auf.

Kann ich Ersatzteile für meinen Rösle Grill nachkaufen?

An deinem Grill ist etwas kaputtgegangen oder du möchtest alte Einzelteile austauschen? Im Rösle Onlineshop hast du die Möglichkeit die passenden Ersatzteile zu erwerben.

Hierfür musst du lediglich den Rösle Onlineshop besuchen und den Grill, für welchen du ein Ersatzteil suchst, auswählen. Rechts neben dem Artikel findest du unter den technischen Daten den Punkt “> Ersatzteile”.Wählst du diesen Punkt aus, gelangst du zu einer Übersicht mit allen erhältlichen Ersatzteilen.

Wie reinige ich einen Rösle Grill?

Nach jeder Benutzung solltest du dein Grillrost reinigen und von alten Essensresten befreien. Wenn du ein Grillrost aus Edelstahl besitzt kannst du dieses ganz einfach in die Spülmaschine stecken oder mit Spülwasser reinigen.

Gusseisenrost abbrennen und anschließend abbürsten

Hast du einen Rösle Gusseisenrost, wird dieser nur unter hoher Hitze im Grill abgebrannt und dann mit einer Reinigungsbürste aus Messing abgebürstet. Zusätzlich kannst du dein Gusseisenrost auch mit mildem Spülwasser reinigen. Dieser Schritt ist im Normalfall allerdings aber nicht notwendig.

Solltest du einen Gasgrill von Rösle besitzen, sollte auch die Glasscheibe des Deckels regelmäßig sauber gemacht werden. Ansonsten kannst du deinem Grillgut nicht mehr beim Brutzeln zusehen. Befolgst du folgende Schritte, sollte deine Glasscheibe im Nu wieder glänzen.

  1. Schritt: Lasse deinen Grill vollständig abkühlen.
  2. Schritt: Grobe Fettreste mit einem Papier-Küchentuch entfernen.
  3. Schritt: Rösle Grillreiniger oder einen Backofenreiniger auf die Glasscheibe auftragen und für etwa 10 Minuten einwirken lassen.
  4. Schritt: Die Scheibe mit weiteren Papiertüchern abwischen.
  5. Schritt: Mit einem feuchten Tuch und klarem Wasser über die Scheibe wischen. Jetzt sollte deine Scheibe wieder glänzen!

Welche Produkte bietet Rösle noch an?

Neben Grillgeräten und Grillzubehör bietet Rösle auch eine Vielfalt an Produkten für die heimische Küche oder die Gastronomie an.

Du kannst alle möglichen Kochutensilien und Backhelfer bei Rösle erwerben. Von Töpfen und Pfannen über Messgeräte und Schneebesen bis hin zum Multischneider oder einer Knoblauchpresse, ist alles dabei. Bei Rösle findest du wirklich alles, was eine gut ausgestattete Küche braucht.

Bildquelle: luckybusiness/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?