Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

51Stunden investiert

23Studien recherchiert

93Kommentare gesammelt

Ein Komposter ist ein Gerät, das organische Abfälle in Kompost umwandelt. Die Kompostierung kann in jeder Art von Behälter erfolgen, aber es ist am besten, einen zu verwenden, der speziell für diesen Zweck entwickelt wurde. Es gibt viele verschiedene Arten von Kompostern auf dem Markt, z. B. Kunststoffbehälter mit gebohrten Löchern oder Holzkisten, die mit Maschendraht oder perforierten Plastiktüten ausgekleidet sind (siehe unseren „Kaufratgeber für Kompostbehälter“). Das Wichtigste bei der Auswahl eines Komposters ist, dass du genügend Platz hast, um deine Küchenabfälle zu lagern, bis sie sich zersetzen.




Komposter: Bestseller und aktuelle Angebote

Komposter: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Der perfekte Holzkomposter

Der Holzkomposter ist der perfekte Weg, um deine Gartenabfälle ökologisch zu recyceln. Mit einem Fassungsvermögen von ca. 480 Litern lässt sich dieser steckerfertige Komposter in kurzer Zeit und mit wenigen Handgriffen ohne Werkzeug oder Schrauben zusammenbauen. Du erhältst ein komplettes Set, das alles enthält, was du brauchst, um sofort mit dem Kompostieren zu beginnen. Aus robustem, grün kesseldruckimprägniertem Kiefernholz gefertigt, fügt sich dieser wetterfeste Kompostbehälter ganz natürlich in deinen Garten ein und wird jahrelang halten.

Nachhaltiger Schnellkomposter

Der nachhaltige Schnellkomposter ist der perfekte Weg, um deine eigene humusreiche Erde für deinen Garten herzustellen. Mit einem einfachen Stecksystem lässt er sich leicht zusammenbauen und benötigt weder Werkzeug noch Schrauben. Die praktische Klappe in Bodennähe macht es leicht, den Humus zu entfernen, wenn du fertig bist. Er ist wetterfest und hat eine Gesamtgröße von 135 x 72 x 83 cm, was ihn perfekt für größere Gärten macht.

Der perfekte Komposter für einen umweltfreundlichen Gärtner

Dieser Gartenkomposter ist perfekt für alle, die umweltfreundlicher sein wollen. Er ist einfach zu bedienen: Fülle ihn einfach mit organischen Abfällen und lass ihn seine Arbeit machen. In ein paar Monaten hast du einen hochwertigen Kompost, den du zum Düngen deiner Pflanzen verwenden kannst. Die dunkle Farbe des Komposters zieht Wärme an, so dass sich dein Kompost schneller zersetzt. Außerdem ist er unauffällig, so dass du dir keine Sorgen machen musst, dass er in deinem Garten ein Schandfleck ist.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kompostern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Kompostern. Manche sind aus Holz, andere aus Kunststoff oder Metall und manche werden sogar aus recycelten Materialien wie Autoreifen hergestellt. Welchen Typ du wählst, hängt von deinen Bedürfnissen und dem verfügbaren Platz in deinem Garten oder Hof ab. Du kannst auch einen selbstgebauten Komposter bauen, wenn du die Zeit, das Werkzeug und das Know-how für dieses Projekt hast.

Die Kompostierfähigkeit wird durch die Menge an Sauerstoff bestimmt, die in einem Haufen verfügbar ist. Der Sauerstoffgehalt wird von der Feuchtigkeit, dem Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis und dem Luftstrom beeinflusst. Ein guter Kompostierer ist in der Lage, während des gesamten Kompostierungsprozesses einen ausreichenden Sauerstoffgehalt aufrechtzuerhalten, so dass aerobe Bakterien gedeihen und organisches Material zu Humus (einem reichhaltigen Bodenhilfsstoff) abbauen können. Kompostierer/innen, die ihren Komposthaufen als Mülltonne benutzen, wissen nicht genug darüber, was gute Kompostierungsbedingungen ausmacht und können daher kein hochwertiges Endprodukt herstellen.

Wer sollte einen Komposter benutzen?

Jeder, der einen Garten oder Hof hat, in dem organische Abfälle anfallen. Kompostieren ist eine einfache Methode, um deine Küchen- und Gartenabfälle in wertvollen Dünger für deine Pflanzen, Sträucher, Blumen und Bäume zu verwandeln. Es ist auch eine gute Möglichkeit, die Müllmenge zu reduzieren, die du auf die Mülldeponien schickst.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Komposter kaufen?

Beim Kauf eines Komposters solltest du dich nach der Größe deines Gartens und der Menge des benötigten Komposts richten. Wenn du einen großen Garten hast, solltest du nach einem Gerät suchen, das mehr Kompost in kürzerer Zeit produzieren kann, damit es nicht zu viel Platz wegnimmt oder zu viel Geld kostet, um es zu betreiben. Wenn du hingegen nur kleine Mengen an Abfällen hast, die du regelmäßig entsorgen musst, macht es keinen Sinn, eine teure Maschine zu kaufen, die in den meisten Fällen nicht ausgelastet sein wird.

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Größe deines Kompostbehälters. Wenn sie zu klein ist, musst du immer mehr Material einfüllen, was nicht nur lästig, sondern auch zeitaufwendig sein kann. Achte also darauf, dass der Komposter genug Platz hat, damit dein gesamter Abfall in kürzester Zeit in hochwertigen Kompost umgewandelt werden kann.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Komposters?

Vorteile

Kompostierung ist eine natürliche Art, organische Abfälle zu recyceln. Er reduziert die Müllmenge, die auf Deponien landet, und erzeugt wertvollen Kompost für deinen Garten oder Rasen.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass es Zeit braucht, bis der Kompost fertig ist. Es kann zwischen ein paar Monaten und zwei Jahren dauern, je nachdem, was du in deinen Komposter gibst und wie viel du davon hast. Außerdem brauchst du etwas Platz für einen Komposter, da er in der Regel recht groß ist (wenn du dich für ein Modell für den Innenbereich entscheidest, ist er allerdings nicht so groß). Sie müssen auch regelmäßig gewartet werden – wenn du den Inhalt ab und zu umdrehst, geht es schneller, aber du musst es trotzdem regelmäßig tun.

Kaufberatung: Was du zum Thema Komposter wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • BELKO
  • Deuba
  • Koopman International b.v

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Komposter-Produkt in unserem Test kostet rund 35 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 92 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Komposter-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Deuba, welches bis heute insgesamt 3701-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Deuba mit derzeit 4.5/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte