Willkommen bei unserem großen Hängesessel Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Hängesessel. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Hängesessel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Hängesessel kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt grundlegend vier Arten von Hängesitzen. Den Tuch-Hängesessel, den Korb-Hängesessel, den Holz-Hängesessel und die Hängehöhle.
  • Abhängig von deinem persönlichen Platzangebot und den örtlichen Gegebenheiten im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon kannst du zwischen einem Hängesitzgestell oder einer Seilaufhängung wählen.
  • Tuch-Hängesitze sind als günstiger Einstieg immer gut geeignet. Korb-Hängesessel findest du im mittleren Preissegment. Magst du es luxuriös, dann sind die Holz-Hängesitze die beste Wahl, diese sind aber auch am teuersten.

Hängesessel Test: Das Ranking

Platz 1: HOBEA Germany – Hängesessel inkl. 2 Kissen

Dieser Stoffhängesessel aus hochwertiger nachhaltiger Bio-Baumwolle besticht durch seine individuelle Farbgebung. Die beiden mitgelieferten farblich passenden Sitzkissen erhöhen deinen Sitzkomfort. HOBEA bietet zwei Größen an, so ist für dich sicher auch die passende Variante dabei. Die handgewebte Sitzfläche wird an jeder Seite mit jeweils 12 Seilen befestigt. Dies bietet dir hohe Stabilität und eine gleichmäßige Sitzverteilung

Platz 2: Pureday – Hängesessel zum Aufhängen

Bist du auf der Suche nach einem einfachem, aber trotzdem stylischen Hängesitz? Dann ist dieser Hängesessel von Pureday genau das Richtige für dich. Der Ring aus Polyester bietet die nötige Stabilität und die aus reiner Baumwolle geflochtene Sitzfläche den nötigen Komfort. Die vier Seile halten den Hängesessel ruhig in Position während du entspannt die Seele baumeln lässt.

Platz 3: ESTEXO® – Hängekorb, Hängesessel

Dieser Korb-Hängesessel aus Polyrattan besticht durch seine klare Form. Der Hängesessel wird aus einem Stück gefertigt und bietet so eine höchstmögliche Stabilität und gleichermaßen Komfort. Durch die Verwendung von Polyrattan erhält du einen witterungsbeständigen und pflegeleichten Korb-Hängesessel. Du kannst beim ESTEXO-Hängesessel zwischen drei Farben wählen und erhältst zudem farblich passende Sitzkissen dazu.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Hängesessel kaufst

Für wen ist ein Hängesessel das Richtige?

Der Hängesessel ist eine Alternative zum herkömmlichen Sessel,  jedoch bietet er dir ohne seinen Bodenkontakt einige Vorteile. Durch seine undefinierte Sitzposition kann er deinen Rücken entlasten.

Außerdem wird durch die dynamische Schaukelbewegung deine Motorik und dein Gleichgewichtssinn geschult. Damit ist ein Hängesessel für jedermann ein passender Begleiter und ein nettes Accessoire im Garten oder auf dem Balkon.

Wie groß sollte der Hängesessel sein?

Die Größe ist in erster Linie abhängig vom Platz, den du für einen Hängesessel zur Verfügung hast. Auf einem Balkon ist eher ein kleiner Hängesessel sinnvoll, auf einem großzügigen Gartengrundstück kann auch ein großer Korb-Hängesessel Platz finden.

Ein anderer wichtiger Punkt ist natürlich deine Körpergröße. Es sollte ausreichend groß sein, um auch darin liegen zu können. Außerdem muss die Sitzfläche genügen Platz bieten, damit du dich auch nicht eingeengt fühlst. Daher bieten viele Anbieter von Hängesesseln auch XXL-Hängesessel mit einem extra breiten Stab an.

Die Faustregel für die richtige Größe lautet: Die Tuchlänge des Sitzes sollte mindestens 20 cm länger sein, als du groß bist. Damit ist eine ausreichende Größe gewährleistet.

Möchtest du in deinem Hängesessel wirklich nur sitzen, dann kann dein Hängesessel natürlich auch kleiner sein.

Wo kann ich den Hängesessel aufhängen?

Jeder Hersteller bietet passendes Zubehör für die Aufhängung der Hängesessel. Dabei kannst du dir die für dich passende Aufhängung aussuchen.

Die wohl einfachste Möglichkeit zum Aufhängen eines Hängesitzes bietet ein Hängesesselgestell. Dieses lässt sich einfach montieren und ein Ortswechsel deines Hängesessels ist ohne Probleme möglich. Es gibt diese Gestelle im Set oder auch einzeln zu kaufen.

Eine weitere Möglichkeit ist, den Hängesessels an einem Baum aufzuhängen. Sucht euch einen stabilen Ast. Prüft aber vorher genau, ob der Ast das Gewicht auch tatsächlich trägt.

Ist das der Fall so könnt ihr mit einer einfachen Schlinge den Hängesessel an dem gewählten Ast befestigen. Eine weitere sichere Methode ist die Last mithilfe einer Seilkonstruktion auf mehrere Äste zu verteilen.

Ein Hängesitz bringt dir ein Stück Freiheit in deinen Garten. (Bildquelle: pixabay.com / rawarquitectos)

Unter einem Balkon kannst du den Hängesessel entweder in vorhandene Träger einhängen oder an einem montierten Deckenhaken einhängen. Solltest du nur Miter sein, so kläre mit dem Eigentümer ab, ob dies erlaubt ist.

Außerdem solltest du vorher abklären, ob die Statik es zulässt, einen Hängesessel am gewünschten Balkon zu montieren.

Was kostet ein Hängesessel?

Je nach Ausstattung und Qualität variieren die Preise sehr stark. Es gibt günstige Einsteiger-Modelle schon ab 30 Euro.  Die meisten Hängesessel werden in Süd- und Mittelamerika produziert, woher sie ursprünglich auch stammen.

Die Angebote dieser Modelle befinden sich zwischen 90 und 200 Euro. Dabei bieten viele Hersteller auch fair und nachhaltig produzierte Hängesessel an. Ausgefallene Luxus- und Designer-Hängesitz findet du im hohen Preisbereich. Diese kannst du ab 450 Euro erstehen.

Variante Preis
Tuch-Hängesessel ab 30 Euro
Korb-Hängesessel ab 200 Euro
Holz-Hängesessel ab 450 Euro
Hängehöhle ab 30 Euro

Wo kann ich einen Hängesessel kaufen?

Hängesessel findest du in Bau- und Gartenmärkten. Die Möbelhäuser haben Ihr Sortiment teilweise auch um Hängesitze erweitert.

Während der Sommermonate bieten einige Supermärkten auch Hängesessel an. Darüber hinaus sind diverse Varianten der Hängesessel in zahlreichen Online-Shops erhältlich.

Welche Alternativen zu einem Hängesessel gibt es?

Die klassische Alternative zum Hängesessel ist die Hängematte. Für alle die lieber liegen als sitzen, ist dies die bessere Wahl.

Die Hängematte umschließt den Körper komplett, passt sich deiner persönlichen Körperform an und bietet so einen Allrounder, der für dich Bett als auch Sofa sein kann.

Eine Hängematte sorgt für Erholung vom Alltagsstress und bietet Raum für Entspannung. (Bildquelle: pixabay.com / pepri)

Sie bietet im Gegensatz zum Hängesessel genügend Raum für ein Nickerchen oder sogar um nachts darin zu schlafen. Außerdem lässt sie sich auch im Park zwischen zwei Bäumen aufspannen. So kannst du diese auch bei einem Ausflug in die Natur mitnehmen und fast überall aufhängen.

Auch wenn die Hängematte genügend Platz zum Verweilen bietet, so benötigt diese gleichermaßen viel Raum. Deshalb ist ein Hängestuhl bei einem kleineren Platzangebot die bessere Wahl.

Entscheidung: Welche Arten von Hängesesseln gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Was zeichnet einen Tuch-Hängesessel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Tuch-Hängesessel ist die klassische Form des Hängesessels. Er wurde aus der ursprünglichen Hängematte entwickelt und bietet dir dessen Komfort, gepaart mit der Möglichkeit der aufrechten Sitzposition.

View this post on Instagram

@bujamy 😍

A post shared by Szymon Brymora (@szymonbrymora) on

Der Tuch-Hängesessel besteht klassisch aus einem Baumwolltuch. Da dies nicht so wetterfest ist, gibt es speziell für den Garten Gewebe, dass durch seine Wetterbeständigkeit, getrost draußen verbleiben kann.

Vorteile
  • geringe Anschaffungskosten
  • einfache Montage
  • sehr pflegeleicht
Nachteile
  • Aufstehen für ältere Menschen erschwert
  • je nach Qualität kann Gewebe schnell reißen

Was zeichnet einen Korb-Hängesessel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Korb-Hängesessel besteht aus einem Geflecht, das aus verschiedenen Materialien bestehen kann. Allen gemein ist der namensgebende Korb in dem du Platz nehmen kannst.

Typischerweise sind Korb-Hängesessel aus Rattan gefertigt. Da dieses Naturprodukt nicht allzu wetterbeständig ist, werden die meisten Hängesitze für den Garten aus Polyrattan gefertigt. Damit bietet es die Eleganz des Rattangeflechts und trotzt dennoch Sonne, Wind und Regen.

Vorteile
  • Gestell wird meist mitgeliefert
  • einfacheres Aufstehen für ältere Menschen
  • größere Stabilität
Nachteile
  • höherer Preis
  • passt sich nicht der Körperform an

Was zeichnet einen Hängehöhle aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Hängehöhle ist die wohl kuschligste Variante des Hängesessels. Sie wird wie alle anderen Hängesitze oberhalb befestigt. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass die Hängehöhle bis auf den Einstieg rundherum geschlossen ist. Dadurch ist sie auch bestens für Kinder geeignet und bietet Platz für zahlreiche Abenteuer.

Vorteile
  • bietet Rückzugsort
  • sehr strapazierfähig
  • sehr flexibel im Einsatzort
Nachteile
  • für höheres Körpergewicht ungeeignet
  • kompliziertere Montage

Was zeichnet einen Holz-Hängesessel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Holz-Hängesessel zählt zu den luxuriösen Hängesitzen und ist aus massiven Holzteilen gefertigt.

Sie haben eine Ähnlichkeit mit den Korb-Hängesesseln und bieten eine Menge Raum, nehmen dementsprechend aber auch viel Platz ein. Deshalb sind diese bestens geeignet für den Garten.

Vorteile
  • Holz als hochwertiges Material
  • sehr edles Design
  • Langlebigkeit
Nachteile
  • hohe Anschaffungskosten
  • hoher Platzverbrauch

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Hängesessel vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Hängesessel vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Hängesessel für dich eignet oder nicht.

Dabei handelt es sich zusammengefasst um folgende Punkte:

  • Größe
  • Material
  • Wetterbeständigkeit des Materials
  • Aufhängung

In den folgenden Abschnitten erklären wir dir genauer, was es mit den einzelnen Faktoren auf sich hat.

Größe

Die Größe ist bei der Wahl des richtigen Hängesessels der wichtigste Punkt, den es zu beachten gilt. Du solltest dir zuallererst im Klaren sein, wieviel Platz du für einen Hängesessel zur Verfügung hast.

Danach richtet sich letztendlich auch das Modell.

Auf einem kleinen Balkon kannst du meist nur ein Tuch-Hängesessel verwenden, auf einem großzügigen Balkon findet wiederum auch ein Holz-Hängesessel seinen Platz.

Variante Platzbedarf
Tuch-Hängesessel gering
Korb-Hängesessel mittel
Holz-Hängesessel hoch
Hängehöhle gering

Material und Verarbeitung

Beim Material gibt es je nach Hängesessel-Variante auch unterschiedliche Anforderungen. Deshalb haben wir dir zu jeder Variante kurz zusammengefasst, worauf du besonders achten solltest.

Tuch-Hängesessel

Bei dieser Variante ist es besonders wichtig, auf einen hochwertigen Tuchstoff zu achten. Neben dem klassischen Baumwolltuch kannst du auch auf eine Vielzahl von wetterbeständigen Geweben zurückgreifen.

Auch wenn das klassische Baumwolltuch durch seine weiche, anschmiegsame Struktur besonders empfehlenswert ist, bieten neuartigen Gewebe der Hersteller den nebengleichen Komfort und das Gefühl, wie echte Baumwolle.

Gleichermaßen muss das Material aber auch ordentlich verarbeitet sein. Die klassische Verknotung der Halteseile am Tuch bietet dabei eine hohe Stabilität und sieht auch noch gut aus.

Viele Hersteller vernähen die Halteseile aber auch am Tuch. Bei dieser Verarbeitungsart kann es passieren, dass die Halteseile nach einer längeren Zeit abreißen. Dies ist aber bei einer ordentlichen Naht meist nicht der Fall.

Korb-Hängesessel

Die Korb-Hängesessel bestechen insbesondere durch ihre Langlebigkeit. Doch auch hier ist beim Material Vorsicht geboten. Es gibt zwei Arten von Rattan. Einerseits das echte Rattan, das aus den Stämmen der Rattanpalme gewonnen wird und andererseits das Polyrattan, welches alle künstlichen Materialien aus Polyethylen zusammenfasst, die zur Korbherstellung verwendet werden.

Echtes Rattan ist natürlich, sieht edel aus und wertet damit jeden Balkon, Terrasse oder Garten auf. Hier ist aber Vorsicht geboten, denn dieser ist auch nicht unbedingt für jedes Wetter gemacht und müssen sorgsamer behandelt werden. Außerdem sind Hängesessel aus echten Rattan erheblich teurer.

Polyrattan ist deutlich witterungsbeständiger. Dadurch hast du mehr Flexibilität. Zudem ist Polyrattan günstiger und pflegeleichter. So steht einem entspannten Nachmittag im Hängesessel nichts mehr im Wege.

Holz-Hängesessel

Ein Holz-Hängesessel besteht, wie der Name uns sagt, aus Holz. Es gibt dabei unzählige Varianten und Kombinationen aus dem Naturwerkstoff.

Von Natur aus ist Holz ein langlebiges Material. Du solltest nur vor dem Kauf darauf achten, dass das Material behandelt wurde und dadurch witterungsbeständiger ist.

Hängehöhle

Der Großteil der Hängehöhlen, die für den Außeneinsatz gedacht sind, bestehen aus künstlichem Gewebematerial, das dem von Zelten ähnelt. Daher sind diese so gut wie immer witterungsbeständig.

Du solltest beim Kauf aber nochmal genauer hinschauen und nochmal genau nach diesem Hinweis Ausschau halten.

Die Verarbeitung ist bei der Hängehöhle wieder ein wichtiger Punkt. Achtet darauf, dass alle Nähte gut verarbeitet sind. Sind die Nähte von guter Qualität, so hast du lange Freude an deiner Hängehöhle.

Witterungsbeständigkeit des Materials

Polyrattan und die Kunstgewebe sind hier klar im Vorteil. Diese Materialien sind für den Außeneinsatz bestimmt. Sie trotzen daher Wind und Wetter und können ohne Probleme auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Garten stehen bleiben.

Holz ist als Naturmaterial zwar auch witterungsbeständig, sollte aber dennoch eher geschützt werden. Wenn du deinen Hängesessel aus Holz nicht allzu oft dem Regen aussetzt und im Winter unterstellst, so wirst du viele Jahre Spaß damit haben.

Es gibt viele Möglichkeiten einen Hängesessel im Garten zu befestigen. Der Ast stellt dabei die wohl einfachste Möglichkeit der Befestigung dar. (Bildquelle: pixabay.com / Nalaqueen)

Doch auch die Tücher aus Baumwolle sind nicht zu unterschätzen. Auf einem geschützten Balkon oder einer geschützten Terrasse können sie die Saison über ruhig draußen verbleiben, nur den Winter über sollten sie definitiv im Trockenen gelagert werden.

Aufhängung

Deinen Hängesessel kannst du typischerweise auf drei Arten befestigen.

  • am Hängegestell
  • am Baum
  • unter einem Balkon

Wir stellen dir hier die drei Arten kurz vor und zeigen dir die Vorteile und Nachteile der Befestigungen.

Aufhängung am Hängegestell

Ein Hängegestell ist die einfachste Variante, deinen Hängesitz sicher aufzuhängen. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Gestellen in unterschiedlichen Formen, Farben und Materialien. Das am häufigsten verwendete Gestell ist ein Stahlgestell.

Die Käufer von Korb-Hängesessel sind hier klar im Vorteil, da diese meist mit einem Gestell im Set angeboten werden.

Vorteile
  • flexibel
  • einfache Montage
  • keine handwerklichen Fähigkeiten erforderlich
Nachteile
  • benötigt ausreichend Platz
  • hohe Anschaffungskosten

Aufhängung am Baum

Die kostengünstigste Aufhängung ist der Ast eines Baumes. Es werden lediglich ein starkes Seil, das du an einem Ast knotest und ein Karabinerhaken benötigt.

Diese Utensilien gibt es meist schon im Set von den Herstellern zu einem passablen Preis als Zubehör zu kaufen.

Bitte achte auf einen festen Knoten, dann steht dem sicheren Entspannen nichts im Wege. (Bildquelle: pixabay.com / Hhach)

Beachte bitte: Der von dir verwendete Ast sollte ausreichend Tragkraft besitzen. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch eine Scherenstütze zur Unterstützung am Ast anbringen oder über eine Seilkonstruktion den Hängesessel an mehreren Ästen gleichmäßig aufhängen.

Vorteile
  • kostengünstig
  • einfache Montage
  • kein Bohren erforderlich
Nachteile
  • benötigt tragfähigen Baum
  • Schädigung des Baumes möglich

Aufhängung unter einem Balkon

Zunächst solltest du klären, wem der Balkon gehört. Ist es dein eigener, dann kannst du sofort loslegen. Gehört er jedoch deinem Nachbarn, dann solltest du ihn vorher fragen, ob es für ihn in Ordnung ist.

Die Stabilität ist hier wieder besonders wichtig. Prüfe zunächst, ob du einen sichtbaren Holzbalken oder Stahlträger findest. Bei einer Stahlkonstruktion wählst du den stabilsten T-Träger, bei einer Holzkonstruktion einen stabilen Holzbalken. Solltest du dir unsicher sein, frage lieber einen fachkundigen Bekannten oder suche dir anderweitig Hilfe.

Ist alles geklärt und die Stabilität gewährleistet, dann kannst du wie bei der Aufhängung am Baum verfahren und eine Schlinge über den Stahlträger oder Balken befestigen und daran deinen Hängesessel aufhängen.

Vorteile
  • kostengünstig
  • einfache Montage
  • kein Bohren erforderlich
Nachteile
  • benötigt tragfähigen Balken oder Stahlträger
  • Kenntnis über die Statik des Balkons notwendig

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Hängesessel

Woher stammt der Hängesessel eigentlich?

Der Hängesessel ist eine Abwandlung der klassischen Hängematte, die aus Mittel- und Südamerika stammt und deren Erfindung vor über 1.000 Jahren den Maya zugeschrieben wird.

Die dort „Hamanca“ genannte Hängematte wurde aus der Rinde des Hamak-Baumes produziert und erhielt so auch ihren Namen. Übersetzt bedeutet der Name in etwa „Geschenk der Götter“.

Der Hängesitz wurde erst im 18. Jahrhundert entwickelt und kam aus Süd- und Mittelamerika durch Christopher Kolumbus nach Europa.

Wie pflege ich meinen Hängesessel richtig?

Die Pflege richtet sich nach dem Material. Wir haben dir hier kurz zusammengefasst, welches Material welche Pflege benötigt.

Variante Pflegehinweis
Tuch-Hängesessel waschbar in der Waschmaschine, im Winter im Trockenen verstauen
Korb-Hängesessel einfach gelegentlich mit einem feuchten Tuch abwischen, den Winter über unterstellen
Holz-Hängesessel bei Regen mit Plane schützen, den Winter über unterstellen, gelegentlich die Wetterschutzschicht erneuern
Hängehöhle waschbar in der Waschmaschine, im Winter im Trockenen verstauen

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.haengesessel-abc.de/ratgeber/haengesessel-waschen-und-pflegen/

[2] https://haenge-sessel.info/

Bildquelle: pexels.com / Toms Svilans

Bewerte diesen Artikel


25 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GARTENBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.